nachrichten

Bus zum WestfalenCup nach Duisburg



(25.08.2014) Am kommenden Samstag geht es nach der gewonnen Kreismeisterschaft für unsere Ü40 zu NRW-Meisterschaft nach Duisburg. Es stehen noch ca 20-25 freie Plätze im Bus zur Verfügung . Wer also als Fan und Schlachtenbummler dieses einmalige Ereignis miterleben möchte, sollte sich am Samstag, 30.08.14, um 8:15 Uhr pünktlich am Sportplatz in Seppenrade einfinden. Schön wäre, wenn einige Fortunen mitfahren würden.

Fortuna fährt nach Thalheim im Erzgebirge


(20.08.2014) In diesem Jahr jährt sich der historische Mauerfall zu 25. Male. 1990 besuchte unser Verein am 3. Oktober 1990 anlässlich des Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland den Sportverein in Thalheim. Franz-Werner Kaiser und Felix Hülsbusch hatten diesen Kontakt geknüpft. Noch heute ist diese Fahrt bei den Teinehmern in bester Erinnerung!.
Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls 1989 organisieren nun Walburga Krebber (Tel.: 02591 8126), Heinz Knust (Tel.: 02591 8424) und Rolf Klaas (Tel.: 02591 6246) wieder ein Treffen in Thalheim. Gereist wird vom Donnerstag, 2. Oktober um 13:30 Uhr, bis Sonntag, dem 5. Oktober 2014 abends.
Es steht ein Bus mit maximal 40 Plätzen zur Verfügung.
Interessierte können sich bei den Organisatoren unter den oben angegebenen Telefonnummer anmelden.

Weitere Informationen […hier]

Lauftraining für Anfänger
(16.08.2014) Unsere Breitensportabteilung um Anke Köster und Sonja Hochstrat zeigen allen Interessierten auf, wie Joggen Spaß machen kann. "Laufen ohne zu schnaufen", unter diesem Motto wird eine Laufstrecke von ca. 5 km in Angriff genommen. Termin ist erstmalig am 26. August um 19 Uhr und dann immer Dienstags um 19 Uhr am Sportpark Reckelsumer Straße.

Weitere Infos bei Anke Köster (02591 88725) und Sonja Hochstrat (02591 8921480).

Fortunas D-Juniorinnen nehmen am GOTHIA-CUP in Schweden teil
(11.07.2014) Zum zweiten mal nach 1978 nehmen Mannschaften des SV-Fortuna-Seppenrade am schwedischen GOTHIA-CUP teil. Die Reise beginnt am 12. Juli end endet am 20. Juli und wurde durch die großzügige Unterstützung eines Sponsors möglich gemacht.

Weitere Informationen auf unserer Seite: Jugend-Fußball

Sommerfest der Kinderturngruppen



(23.06.2014) Die Kinderturngruppen "Frühaufsteher" und "Langschläfer", die immer samstags in der Marienschul-Turnhalle ihren Sport ausüben, haben am 21. Juni ein Freiluft-Sommerfest auf Fortunas Sportpark gefeiert. Viel Spaß gab es bei Spielen und Wettkämpfen. Natürlich gab es nur "Sieger", die mit Urkunden ausgestattet wurden…

Zur Fotogalerie […hier]

Spielsperre nach fünfter gelber Karte ab neuer Saison
(18.06.2014; Quelle: flvw.de) Die jeweils fünfte gelbe Karte zieht im westfälischen Seniorenfußball künftig eine Spielsperre nach sich. Möglich macht dies eine Änderung der Rechts- und Verfahrensordnung (RuVO), die der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband (WFLV) heute in seinen Amtlichen Mitteilungen veröffentlicht hat. Laut Paragraph 9 der RuVO ist es dabei den drei westdeutschen Landesverbänden überlassen, die Spielsperre nach der jeweils fünften gelben Karte einzuführen.
„Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) wird die Änderungen bereits zur neuen Saison in allen Seniorinnen- und Seniorenklassen umsetzen“, kündigt Reinhold Spohn an. Der Vorsitzende des westfälischen Verbands-Fußball-Ausschusses (VFA) hatte sich als Mitglied im WFLV-Fußballausschuss für die Spielsperre stark gemacht. Bislang blieben gelbe Karten im Amateurfußball gänzlich folgenlos.
Bereits in der vergangenen Saison hat der FLVW im Seniorenbereich die Spielsperre nach gelb-roter Karte eingeführt. Der administrative Aufwand für Vereine, Schiedsrichter und Funktionäre ist dabei gering. Dank des flächendeckend eingeführten Elektronischen Spielberichts können persönliche Strafen problemlos nachgehalten werden. „Wir möchten durch die neue Regelung die Kartenflut eindämmen“, hofft Reinhold Spohn auf ein Umdenken und mehr Fairplay auf den westfälischen Fußballplätzen.

Fortuna kürt ihre neuen Ehrenmitglieder



(09.06.2014; Foto: Michael Beer-WN) Foruna zeichnete am Pfingstsonntag ihre auf der Jahreshauptversammlung 2014 gewählten neuen Ehrenmitglieder Paulus Hellkuhl, Günter Becks und Werner Hüwel aus. Gewählt wurde für diesen Anlass im Vereinsheim der letzte Spieltag der Saison. Der 1. Vorsitzende Berthold Stegemann zeichnete die Ehrenmitglieder mit einer Urkunde aus. Weitere Informationen zum Wirken der Geehrten sind im folgenden Pressebeitrag der WN zu entnehmen.

Zum Pressebericht der Westfälischen-Nachrichten […hier]

Fußballverband bestätigt Wechsel in den Fußballkreis 1 Ahaus-Coesfeld
(9.5.2014) Dieter Ostertag, der Justitiar des Fußball- u. Leichtathletik-Verbandes Westfalen e.V., bestätigt den Wechsel von Fortuna Seppenrade in den Fußballkreis Ahaus-Coesfeld.
Im Schreiben an den Fortunen-Vorstand teilt er mit: "Mit Schreiben vom 10.03.2014 beantragten Sie den Wechsel in den FLVW Kreis 1 Ahaus-Coesfeld. Ihr Antrag lag dem Präsidium am 06.05.2014 vor. Unter Berücksichtigung der eingeholten Stellungnahmen der Kreise Lüdinghausen und Ahaus-Coesfeld vom 08.04.2014 bzw. 23.03.2014 hat das Präsidium gem. § 5 Abs. 3 der Satzung dem Kreiswechsel aus den Gründen des Antrages vom 10.03.2014 zugestimmt. Sie werden mit Wirkung zum 01.07.2014 dem FLVW Kreis 1 Ahaus-Coesfeld zugeordnet."
Somit messen sich alle Seppenrader Mannschaften in der kommenden Saison 2014/2015 mit den Mannschaften aus dem Fußballkreis Ahaus-Coesfeld.

Heinz Knust ist neuer Sportlicher Leiter
(29.04.2014) Fortuns Vorstand hat für den Herrenfußball-Seniorenbereich die Position eines Sportlichen Leiters etabliert. Mit Heinz Knust konnte ein hervorragender Kenner des hiesigen regionalen Fußballs für diese Aufgabe gewonnen werden. Er wird im Hintergrund seine Erfahrungen sowie sein Netzwerk zum Wohle des Herrenfußballs bei Fortuna einsetzen. Mit dem Sportlichen Leiter werden nun die Aufgaben auf weitere Schultern verteilt. Er wird u. a. die Obleute entlasten und ein wichtiger Ansprechpartner der Trainer sein.
Heinz Knust (62) hat mehrere Jahre für Fortunas Erste gespielt. Für die Saison 2002/03 wurde er als Trainer für die Ersten Mannschaft verpflichtet, mit der er zuerst Herbstmeister wurde und danach die Kreismeisterschaft mit 72 Punkten und 73:35 Toren errang. In der Saison 2006/07 half er der Fortuna als Interimstrainer für die Ersten nach einem Trainerrücktritt zum Jahreswechsel einige Monate bis zur Sommerpause aus.

Fortunen wohlbehalten aus Spanien zurückgekehrt



(27.04.2014) Die Reisegruppe ist am Sonntag (27.4.) wohlbehalten frühmorgens um 3:00 Uhr aus Spanien zurückgekehrt
. Die ersten Stimmen berichten von einem tollen Erlebnis mit sportlich durchwachsenen Ergebnissen auf ihren jeweiligen Turnieren mit internationaler Besetzung.


Zum Pressebericht der Westfälischen-Nachrichten […hier]

Radio-Kiepenkerl-Mitschnitt […hier]
Zur "Komm-Mit"-Seite […hier]

Beide Seniorentrainer bleiben



(22.04.2014; Foto und Text von Michael Beer) Auf Kontinuität setzt der SV Fortuna Seppenrade für die kommende Spielzeit in der neuen Umgebung im Kreis Coesfeld. "Wir sind mit der Zusammenarbeit mit beiden Trainer zufrieden. Oliver Ridder hat in sein em ersten Jahr bei Fortuna die Zweite wieder gut aufgebaut, frischen Wind und viel Spaß in die Mannschaft gebracht. Mit Meik Strickling gehen wir in die dritte Saison. Er wird im nächsten Spieljahr die schwere Aufgabe haben, die Jugend zu integrieren. Der neue Kreis wird eine zusätzliche Herausforderung für uns sein", sagte der zweite Vorsitzende Helmut Nottenkämper bei der Vertragsverlängerung mit den beiden Trainern.
(Foto v.l. 2. Vors. Helmut Nottenkämper, Meik Strickling, Oliver Ridder und der stell. Obmann Maxi Kemmann)

FLVW-Zukunftspreis 2013 für ausgezeichnete Nachwuchsarbeit bei Fortuna Seppenrade



(17.03.2014; Fotos: FLVW/WN) Ein dickes Lob und einen Scheck gab es am Samstag (15.3.) im SportCentrum Kamen–Kaiserau des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) für 21 Jugendabteilungen, darunter auch die von Fortuna Seppenrade. Honoriert wurden die frühen Bemühungen der Fortunen-Jugendabteilung bei der Ausbildung und Förderung von Tammo Harder, der inzwischen U21–Nationalspieler ist und aktuell im Profikader des Bundesligisten Borussia Dortmund kickt. Der FLVW-Vizepräsident Jugend Manfred Deister: „So wird die Ausbildungsleistung der Vereine honoriert, die mit ihrem Einsatz wesentlich zur sportlichen Entwicklung der Spielerinnen und Spieler beigetragen und ihnen den Wechsel zu Bundesliga-Klubs ermöglicht haben.“ Insbesondere haben sich hier im Fall Tammo Harder die Ausbilder "Strippe" Cordell, "Pepe" Neumeister sowie auch Steffi Knaup bei den ersten Fußballschritten des Tammo Harder verdient gemacht.
Das Foto zeigt links neben Steffi Knaup den FLVW-Vizepräsident Jugend Manfred Deister und rechts neben Helmut Nottenkämper den FLVW-Präsidenten Hermann Korfmacher. Links neben Helmut Nottenkämper steht Rainer Gründges, Vorsitzender des LH-Kreisjugendausschusses.

Zur Presseseite des FLVW […hier]

ZUMBA®- Sportgruppe




(07.10.2013) Die neu gegründete Breitensportgruppe ZUMBA® hat nun ihren festen Termin in der "Sporthalle Mariengrundschule". Unter der Leitung von Carolina Kosick findet die Sportstunde immer Donnerstags von 18:30 - 19:30 Uhr statt.
Die Gruppe "All in Ü30" ist jetzt immer Montags von 20:00 bis 21:30 Uhr in der Halle!

Ohne Schirri geht es nicht!

Bei Interesse, Schiedsrichter zu werden, ist die Kontaktaufnahme bei unserem Schiedsrichterbeauftragten Jürgen Kohring (02594 81714) oder Geschäftführer Michael Becker (0173 5185537) unbedingt erwünscht.